Autor Thema: LEGO (Technic) AG  (Gelesen 6366 mal)

Offline Andi

  • MBFR Mitglied
  • **
  • Beiträge: 215
LEGO (Technic) AG
« am: 06. März 2012, 17:12:29 »
Hallo ;)

Ich wurde in der Schule angesprochen, ob ich nicht Lust hätte eine LEGO AG an unserer zu leiten. Wir haben uns darauf geeinigt, dass das Thema in Richtung Technic gehen soll. Und da habe ich vorgeschlagen GBC Module zu bauen, ich finde diese eignen sich besonders gut da ein klares Ziel definiert ist...

Nun weiß ich aber überhaupt nicht wieviel Material ich dafür anschaffen muss und wollte deshalb hier die Diskussion beginnen.
Ich plane Teams bestehend aus 3 oder 4 Schülern zu bilden. Ist dies realistisch?
Und dann die wichtigste Frage: Wieviel und was sollte eingekauft werden für je 3 oder 4 Schüler??
Wäre schön wenn ihr mir helfen könntet. Ich werde mich auch noch mit Rat hierzu in Verbindung setzen. ;)

mfg Andi 

 

Offline PeterWupp

  • Registrierter Benutzer
  • *
  • Beiträge: 9
Re: LEGO (Technic) AG
« Antwort #1 am: 06. März 2012, 19:48:11 »
Hallo Andi

Das Thema GBC ist ja sehr löblich, aber nur für fortgeschrittene Bastler empfehlenswert. Denn die Hürden die zu meistern sind, sind teilweise nicht von schlechten Eltern ( Dabei sehen die Module manchmal so einfach aus, aber dem ist nicht so weiss ich aus erfahrung). Ich baue und entwerfe auch GBC-Module. Schau mal hier: bei Brickshelf meine http://www.brickshelf.com/cgi-bin/gallery.cgi?m=GBCPeter Ordner.
Desweiteren ist es auch eine Kostenfrage um an genügend Bälle zu kommen, denn die werden nicht mehr hergestellt.

Ein Vorschlag von mir wäre einfach Technische Grundlagen nachzubauen, wie Getriebe, Über- Untersetzungen, Antriebstechniken ( wie Kräne, Lifte oder Fahrzeuge usw.)
Eine mögliche gute Anleitung und Ideen bietet das Buch ==> Tora no Maki was man im Netz bekommen kann. Einfach mal suchen

mfg PeterWupp